kulTisch Newsletter:Juli/August 2010


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
verehrte Freundinnen und Freunde der Kunst & Kultur,

Der Name Juli, abgeleitet von Gaius Julius Caesar, geht auf die Kalenderreform des Jahres 46 v. Chr. zurück.

Der alte deutsche Name ist Heuet oder Heuert oder auch Heumonat, da im Juli die erste Heu-Mahd eingebracht wird. Andere alte Namen für den Juli sind Bärenmonat oder Honigmond.

Unser "kulTisch"-Tipp gegen zuviel Sommerhitze: Innehalten und diesen Augenblick festhalten. Das erfrischt und eröffnet neue Perspektiven. Wo diese neue Schule des Sehens praktiziert wird, steht unter unserer WebSite ...

Im Fokus diesmal: "Junge Fotografie". Das Europäische Fotozentrum mit Sitz in Viernheim/Hessen praktiziert ein künstlerisches Fotokonzept für junge Erwachsene, das den Blick schult, ohne in pädagogisch penetrante Didaktik zu verfallen.

Unter den Menüpunkten AKTUELL und kul&Neu findet sich ein Porträt der 'Lichtmaler' mit Modellcharakter und eine mit 'Bildinseln' betitelte Ausstellungsankündigung des Fotozentrums.

Last - but not least unser Julitipp unter zeitFenster! "Neben den kriminalistischen Zutaten kann der Leser bei der feinsinnigen Milieustudie auch vielfältige kulinarische Einlagen goutieren..." schreibt die BNN. Eine Preview zur Autorenlesung im September.

Apropos: Weitere "Tipps" rund um "kulTisch" sind über unsere Website sehr willkommen! Über sie kann jeder schnell und unkompliziert mit unserem Netzwerk in Kontakt treten.

Elvira Richter - und die kulTisch-Redaktion