kulTisch Newsletter | März/April 2011

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
verehrte Freundinnen und Freunde der Kunst & Kultur,

Voilà: Der Lenz ist da. Frühlingserwachen und Weißdornduft verführen unweigerlich zum Lustwandeln. Linde Lüfte locken wintermüde Flaneure auf die Boulevards und Nine-to-five-Jobber packt das Fernweh. Nichts wie raus lautet die Zauberformel. Maienluft schnuppern.

Gute Laune
Unser "kulTisch"-Tipp für die Wonnemonate: Ein Short-Trip zu einem historischen Ort, der sich an warmen Tagen in ein riesiges Straßencafé verwandelt. Mitten in der Altstadt ein Zimmer buchen und dann die Seele mit buddhistischer Gelassenheit baumeln lassen. Apropos: vis-à-vis liegt Frankreich.

Im Fokus stehen diesmal Gastlichkeit und ein Maison, das sich fernöstlicher Lebensphilosophie verschrieben hat. Es punktet gleich mit 3 Eckpfeilern. Mehr über diese Wellnessoase unter Menüpunkt aktuell.

... unter kul&Neu machen Amuse-Oreilles und Amuse Bouche gemeinsame Sache. Der Maienmonat wird beim Word genommen und lustvoll aufgemischt.

Last - but not least ein Bilderreigen von einem Land, das sich in grauer Vorzeit AREMORICA nannte: Meerland. Zu finden unter zeitFenster!

Apropos: Weitere "Tipps" rund um "kulTisch" sind sehr willkommen! Über die "kulTisch"-Website kann jeder schnell und unkompliziert mit unserem Netzwerk in Kontakt treten.

Schöne Frühlingstage wünschen

Elvira Richter - und die kulTisch-Redaktion