kulTisch Newsletter | Sommer 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
verehrte Freundinnen und Freunde der Kunst & Kultur,

"Der Genuss ist es, der uns glücklich macht, nicht der Besitz."

Sommer 2012  
… sagte schon Montaigne, Humanist, Freidenker und Begründer der literarischen Kunstform des Essays. Seine vorurteilsfreie Sicht auf die Welt öffnete ein neues Zeitfenster, verknüpfte den Ariadne-Faden zum weltweiten Netz.

Unser "kulTisch" - Tipp für die heißen Monate führt an Themse und Spree. Unweit der Tower Bridge tummeln sich die "Stars" des Sommers. Selbst Pygmalion hätte für diese lustvollen Skulpturen seine Galatea links liegen lassen. Im Athen an der Spree übt man sich dagegen im Geniekult und träumt Maschinenträume. Details auf unserer WebSite

Im Fokus geht es diesmal um mehr als eine Welt. Fragen sich heutige "Geister" warum das 18.Jahrhundert so überaus verliebt in Ruinenmalerei war? Der kritische Verstand angesichts von Endzeitvisionen ad acta gelegt wurde! Die pathologische Anatomie Künstler in einen wahren Schaffensrausch versetzte. Mehr unter Menüpunkt aktuell.

Berlin-Fans, die einen Crash-Kurs in Berliner Geschichte und Geschichten absolvieren möchten, können das ganz unkonventionell an der "schönsten Ecke Berlins" machen. Und ganz nebenbei 775 Berliner kennenlernen.

Szenetreffs zum Abhängen? Einmal Maitre de Plaisir in puncto Genuss spielen? Oder alles zusammen? Steht unter kul&Neu

... unter zeitFenster findet sich Londons Top-Adresse für Fashion-Labels. Zelebriert ein Mann 20 fußferne Kreationen bzw. setzt die diesjährigen Sommerhits atemberaubend in Szene.

Last - but not least wünscht unser Redaktionsteam allen Geburtstagskindern für die heißen Tage: bunte SchokoTräume.

Sommer satt - wünschen
Elvira Richter - und die kulTisch-Redaktion