kulTisch Logo
kulTisch Suche: 

AKTUELL:



Perchè no?

Perkeo der Zwerg Perkeo

Frisch auf den Tisch  |  Februar '12:

"Hofnarr, Narr? Da war doch was."

Name Clemens Pankert – a.k.a. Perkeo weil er, wenn´s darum ging, noch ein Glas Wein zu trinken, immer: Perchè no! Warum nicht! antwortete
Geboren in Salurn – Südtirol – Italien
Beruf Knopfmacher – später Mundschenk und Hofnarr
Aussehen Kleinwüchsig, oftmals als Zwerg bezeichnet
Besondere Fähigkeiten trinkfest, soll das große Fass im Heidelberger Schloss ausgetrunken haben
Gestorben in Heidelberg, weil er ein Glas Wasser trank

Der König der fünften Jahreszeit. Fasching, Fastnacht oder Karneval. Der Name variiert regional. Perkeo als Narrenkönig? Das passt. So dachten auch ein paar junge Salurner, die einen Faschingsumzug für ihr Dorf etablieren wollten - und holten sich ihren Landsmann per Resolution zurück. Mitgenommen hatte den Zwerg Kurfürst Karl III. Philipp von der Pfalz, im Jahr 1720.
Fiktion verschwimmt mit historischen Fakten. „The Invention of Tradition“, Erfindung von Traditionen, nennt der Historiker Eric Hobsbawm so etwas.
Früher gab es im Südtiroler Unterland in vielen Dörfern an Fasching den Egetmannumzug.
Perkeo in Salurn
Perkeo in Salurn
Auch in Salurn, einem Ort an der Sprachgrenze zum Italienischen, südlich von Bozen. Heute pflegt einzig Tramin diesen Brauch. In Salurn wollte man zwar wieder Fasching feiern, aber keineswegs "Altes Brauchtum" wieder aufwärmen. Lösung: Narrensicherer Neuanfang war angesagt! Ein gelungener in diesem Fall: Traditionelle Südtiroler Faschingselemente wie beim Egetmannumzug - kombiniert mit einer Heimkehrer-Story. Und der Heidelberger Zwerg? erhält so, mir nichts dir nichts, eine ganz neue Funktion! Warum nicht?