kulTisch Logo
kulTisch Suche: 

AKTUELL:



Wer klopfet an?
 A view to the sky
Frisch auf den Tisch  |  Winter 2013/14:

Hüttenkultur und Herbergssuche

Wer klopfet an? /O neun gar arme Leut´ / Was wollt ihr denn?/ O gebt uns Herberg heut / Oh durch Gottes Lieb wir bitten / Öffnet uns doch Eure Hütten …Ein schöner Platz ...

Von Kunsthäusli und Märchenhütten
 
Weitab von Musen- und Industrietempeln der kunst- und kulturgesättigten Metropolen hat sich still und leise in der Provinz, aber auch in urbanen Winkeln eine "Hüttenkultur" etabliert. Von Kulturpäpsten und Kritikern ignoriert, besetzt sie lustvoll Schuppen, Baracken, Buden und andere obskure Objekte, trotzt allen Widrigkeiten, reckt engelsrein den Mittelfinger Richtung Eventkultur. Nennt sich Märchenhütte oder Kunsthäusle und lädt in ihr spartanisch gehaltenes Quartier. Und der von Kunst & Kommerz übersättigte Zeitgenosse kommt, ja, drängt sich so zahlreich, dass lustvolle Enge herrscht.
Ein schöner Platz ... Fazit: Die neun Musen der schönen Künste, der dauererigierten Eventkultur müde, suchten - gemäß dem Schiller´schen Slogan "Raum ist in der kleinsten Hütte …" einen neuen, weil genuinen Zufluchtsort. Und fanden schöngeistiges Asyl.