kulTisch Logo
kulTisch Suche: 
Ist Fotografie die bessere Aktie

kul & neu:


Herbst 2017







 
"Markt frisst Muse … "  
 
Ist also– betrachtet man die allerorts stattfindenden Fotoevents – Fotografie die bessere Aktie?

Ja und nein. Der europäische Markt ist gegenüber dem amerikanischen mit den großen Namen der Schwarzweiß-Klassiker wie Ansel Adams, Paul Strand, Alfred Steglitz, Edward Steichen, einer Diane Arbus, Dorothea Lange oder Nan Goldin eindeutig im Hintertreffen. Die Toppreise für Originalabzüge dieser "raren Spitzenwerke" sind der Grund, dass amerikanische Händler zunehmend auf deutsche Klassiker setzen. Indes: Jubel ist fehl am Platz.
Nehmen wir for example den alten Meister Ansel Adams. Originalabzüge seiner berühmtesten Motive, darunter Moonrise over Hernandez,  
zählen heute zu den teuersten Fotoabzügen der Welt. Ein Winterbild aus dem Yosemite-Park brachte im Juni 2010 bei einer Auktion mehr als 720.000 Dollar ein.
Zeitgenossen lassen sich dagegen nur schwer quantifizieren. Das Gros dümpelt preismäßig in der Mittelklasse dahin. Resümee: Für alle, die nach der beuysschen Maxime leben, fordern wir bedingungsloses Grundeinkommen. Und was sagt dazu der Langzeitarbeitslose Zeus? Hüllt sich im eine Wolke und seufzt!